Abschied aus dem Stadtrat

Danke für Ihr Vertrauen!

Es war nur ein kurzer Ausflug in die Politik, in den Grevenbroicher Stadtrat. Leider. Im letzten Jahr kandidierte ich für die SPD und bekam große Zustimmung von Ihnen, die mich vertrauensvoll in das Ehrenamt gewählt haben. Voller Zuversicht habe ich dieses Amt angenommen und brachte mich mit vielen Ideen ein.

Doch das Leben verläuft nicht geradlinig, besonders wenn man es nach einem Schicksalsschlag neu definieren muss. Das letzte Jahr lief beruflich nicht wie geplant – durch die Corona-Pandemie konnte ich meine Projekte nicht in Gang bringen. Auch muss ich mich weiterhin mit der Trauerbewältigung auseinander setzen.

Ich bin ein kreativer Freigeist, gerne werfe ich mich voll und ganz in interessante Themen und Herausforderungen hinein. Nun musste ich mir eingestehen, dass ich nicht alles gleichzeitig gut bewerkstelligen kann, was mich zu dem Entschluss geführt hat, mich für einen Weg zu entscheiden.

Die berufliche Zukunft geht vor. Und jetzt ist ein guter Zeitpunkt mich aus der verantwortungsvollen Position als Ratsfrau zurück zu ziehen. Die politischen Aktivitäten sind durch die Pandemie immer noch gebremst, und wenn es nach der Sommerpause mit Tempo weiter geht, hat sich meine Nachfolgerin bereits eingearbeitet.

Danke für Ihr Vertrauen in mich, für die netten Gespräche, die guten Ideen, die Unterstützung!
Es hat mir unheimlich geholfen in Grevenbroich wieder heimisch zu werden, einen neuen Platz zu finden. Mit der SPD bleibe ich im Austausch, wenngleich ich parteilos bin. Meine Ideen für die Stadt möchte ich weiterhin einbringen – auf freier Basis.

Ich hoffe auf Ihr Verständnis.

Herzliche Grüße,
Britta Preuße

Für Ihre Anliegen wenden Sie sich ab Juni 2021 bitte an Daniel Rinkert oder die SPD Geschäftsstelle. Das Team hilft Ihnen gerne weiter.

www.spd-grevenbroich.de