Zweieinhalb Trauerjahre

ein Selfie von uns beiden

Zweieinhalb Trauerjahre

Heute ist der 4. Mai 2022. Genau vor zweieinhalb Jahren bist du gestorben. Seit 912 Tagen lebst du in meinem und unseren Herzen weiter. Jeden Tag habe ich um dich getrauert. An manchen Tagen konnte ich die Trauer kaum aushalten. Andere gaben mir Hoffnung auf ein neues Leben.

Irgendwann stellte ich fest, dass die Trauer sich verändert, es wurde zunächst nicht besser aber anders. Ich beobachtete genau, was diese starken Emotionen mit mir anstellten und versuchte jeden Tag auf mein Herz und mein Bauchgefühl zu hören. Denn niemand konnte mir raten, wie und was ich zu fühlen oder zu tun und zu lassen hatte. Ich merkte, dass alle Antworten bereits in mir verankert sind.

Jeden einzelnen der 912 Tage nahm ich mir die Zeit, um darüber nachzudenken, was geschehen war und was ich verloren hatte. Ob ein Leben ohne dich überhaupt möglich wäre. Und was TRAUER eigentlich alles bedeutet.

Ich las nur ein Buch. „Es ist okay, wenn du traurig bist.“ von Megan Devine. Ihre direkte und offene Art mit der Trauer umzugehen ließ mich erkennen, dass Trauer etwas Gutes ist. Zitate wie „Trauer ist die Fortsetzung von Liebe“ oder „Trauer ist Liebe in ihrer wildesten Form“ gaben mir den Anstoß, Trauer als etwas hilfreiches anzunehmen. Ich war stolz darauf, dass ich trauerte, dem Schmerz geradeaus ins Auge blickte. Ich schaute nicht weg, sondern zog das Trauermonster auf meine Seite.

Ich war stolz darauf, dass ich trauerte, dem Schmerz geradeaus ins Auge blickte. Ich schaute nicht weg, sondern zog das Trauermonster auf meine Seite.

Heute ist die Trauer mein bester Freund – auf ewig verbunden mit Carsten, der seinen festen Platz in meinem Herzen hat. Das Trauermonster beschützt diesen Platz, und ich kann entscheiden, wann und wie stark ich meine Emotionen zulassen will.

In meinem neuen Leben bin ich angekommen. Die Trauer hat sich also verändert – und ich habe mich verändert. Ich bin gewachsen und mag mein neues Ich! Egal wohin ich gehe, Carsten ist immer bei mir. Nichts wird ihn oder unsere gemeinsame Zeit ersetzen. Und dennoch bin ich hier, mitten im Leben, und sehe endlich wieder Möglichkeiten und freue mich auf alles, was noch kommt.

Danke für 12 Jahre Glück mit dir. Aloha a hui hou.